Warum machen wir so etwas…?

   

Kerstin hatte den festen Glauben schon auf einem kleinsten Teich seekrank zu werden. Trotzdem war die Verlockung zu groß, einmal auf unseren Heimatsee, dem Schwielochsee, einen Bootausflug zu machen. Damit nahm das “Unheil“ seinen Lauf. Nun sind wir schon mehrere Jahre, erst mit einem Motorboot und seit 2014 mit unserem Segler, der Raja  auf der Ostsee unterwegs. Es ist eine schwere Infektion, ein Virus, der uns gepackt hat, seit dem wir segeln. Ein neuer, leidenschaftlicher Lebensinhalt ist dazu gekommen. Auf diese Art, als Fahrtensegler, die Welt neu zu entdecken, ist etwas Besonderes. Ein unfassbares Gefühl macht sich breit, wenn die Raija den Wind greift und der Motor verstummt ist…

Für unsere Lieben daheim, Freunde und alle Interessierten wollen wir hier von unseren Reisen und Erfahrungen berichten.