Simrishamn (Simris = Springquelle; Hamn = Hafen) ist ein freundliches Städtchen. Es wird schon 1123 erwähnt und gehörte zu Dänemark. Die 1161 erbaute Kirche diente damals schon als Landmarke für Seefahrer. Fischfang hat eine lange Tradition und hatte lange Zeit sehr große wirtschaftliche Bedeutung. Von hier aus wurden größere Städte mit Fisch versorgt. Durch den Frieden von Roskilde fiel1658 u.a. die ganze Region Schonen an Schweden. Fischfang spielte bis Ende der 1970’ger eine Hauptrolle. In Simrishamn war die größte Fischfangflotte stationiert. Heute lebt ein Großteil der Bevölkerung (ca. 18.000 Menschen) mehrheitlich vom Tourismus. In den Weiterlesen