Start: 05.00  Ankunft: 15.00  Distanz: 60 sm


Eine kurze Nacht. um 04.00 schleichen wir aus den warmen Bettchen. Es will uns gar nicht raus lassen. Kuschelig warm und leichtes Schaukeln ziehen einen fast zurück unter die Decke. Trotzdem läuft alles eingespielt und mittlerweile routiniert ab. Wir haben Seebeine und jeder von uns beiden weiß genau, was zu tun ist. Wir starten also pünktlich in den Sonnenaufgang und können nach wenigen Minuten auch Vin wieder in die Ruhe schicken. Der Wind haucht mit 8-9 kn gemächlich und ausreichend. Der Frachtverkehr ist um diese Zeit schon beachtlich. Jede Menge dicker Pötte kommen uns entgegen. Ob sie für das zunehmend chaotisch Wellenbild verantwortlich sind, oder die Strömung im Sund, wissen wir nicht. Nur dass wir so etwas noch nicht erlebt haben. Weiterlesen