sy-raija

Herzlich Willkommen bei der Raija-Crew

Monat: Juli 2016

9. Tag 30.07.16  Dragör – oder doch nicht?

Start 08.00  Ankunft: 10.30  Distanz: 17.1 sm


Wir starten nicht zu früh. Segler im Öresund haben oft nur kurze Distanzen zu überwinden und sind deshalb nicht allzu lange unterwegs. Heißt zu früh am Zielhafen sein, bringt nichts, da die Anderen noch nicht gestartet sind. Das Wetter ist eigentlich graulich. Es sieht aus, als würde es bald regnen. Die Sicht ist nicht gerade optimal, Frachter in der Ferne erkennt man nur schemenhaft. Gute Gelegenheit das Radar auszuprobieren. Unterwegs gibt es tatsächlich ein paar Tropfen, schlauerweise haben wir aber das Bimini  drauf gelassen, so dass wir trocken bleiben. Als wir uns Kastrup nähern, reist die Wolkendecke auf. Kastrup kennen wir bisher nicht, liegt auf der Weiterlesen

8. Tag 29.07.16 „Hafenfäule und ein toller Bäcker“

Morgens werden wir von einem kurzen Schrei geweckt, dann ein leichter Rumms. Als ich um 08.00 den noch müden Kopf aus dem Deck stecke , sehe ich eine Motoryacht mitten im Hafenbecken. Sie lag gestern noch vor Heckanker am Hafenpier. Offenbar hat sie den Anker eines Seglers beim einholen des eigenen Ankers gleich mitgenommen. Damit war wohl der Segler nicht einverstanden. Das Rentnerehepaar auf der großen „Princess 45“ Motoryacht ist so verdutzt, wie hilflos. Der Eigner der Segelyacht kommt mit seinem Schlauchboot angetuckert, macht am Heck des Motorschiffes fest und muß Weiterlesen

7. Tag 28.07. immer noch „einsame Insel…“

In der Nacht hat es geregnet. Früh ist es kühl und der Wind hat gedreht. Wir schlafen aus und stehen erst kurz nach 08.00 auf. Einige machen sich daran aufzubrechen. Die meisten aber bleiben noch, da sie kleine Schläge Richtung Helsingör, Kopenhagen oder Rungsted machen wollen. Unser netter Däne segelt nach Humlebäk, einem wohl traumhaft netten Hafen. So hat er uns ihn beschrieben. Bis Mittag sind wieder ein paar Dinge an der Raja zu erledigen, dann ein Spaziergang und Mittagsschlaf. Am Nachmittag machen wir uns auf zu einem Megaspaziergang nach Sanktipp. Wir laufen immer die Weiterlesen

6. Tag  27.07.16

Kurs Skanör-Ven
Start: 05.45  Ankunft: 11.45 Distanz 31,2 sm


Um 05.00 zirpen wieder die Grillen im iPhone. Draußen ist es recht warm, für Ostseeverhältnisse erstaunlich. Wir sind nicht die frühesten Vögel. Drei weitere Crew’s machen sich startklar zum Auslaufen aus dem gut gefüllten Hafen. Bis zum Schluss haben wir mit uns gerungen noch in Skanör zu bleiben und einen weiteren Tag mit Strandspaziergängen zu verbringen. Ein verlockender Gedanke, denn der Strand hat etwas Besonderes. Feinsandig mit klarem fast Badewannen warmen Wasser. Die „Massen“ an Menschen verschwinden quasi in der Weite des Gelände. Pünktlich legen wir ab. Kein Lüftchen geht. Die Sonne schleicht sich aus der Schleierdeckung der Weiterlesen

4.u.5. Tag 25./26.07.16

Kurs: Klintholm – Skanòr
Start: 04.50 Ankunft: 10.30 Distanz: 35 sm


Die Kreidefelsen von Mòn im Sonnenaufgang, das war das Ziel. Vielleicht kurz ankern und frühstücken, eine Option. Eigentlich sah es so aus, als wollten wir über Nacht vor den Klint’s ankern. Wellen und Wind sollten minimal sein. Wir haben den Prognosen nicht getraut und sind im Hafen geblieben. Gott sei Dank, wie wir am frühen Morgen feststellen konnten. Wir starten um 04,50 aus dem Hafen Klintholm Richtung Skanòr. Warum um Gottes Willen so früh? Ganz einfach. Sonnenaufgänge auf See sind absolut „Magic Moments“ . Darüber hinaus herrsch noch viel Stille und wenig Seeverkehr. Weiterlesen

2./3. Tag 23./24.07.16

Klintholm Hafen


Samstag verfolgen wir nun das Hafengeschehen. Langweilig – auf keinen Fall. Bei immer noch Traum – Sommerwetter, Sonne und lauem Wind, lassen wir es uns gut gehen. Lange Strandspaziergänge, schlafen und abends ein Grillerchen mit der „Lillesol“ – Crew. Besser geht es nicht. Spannend aber auch, was sich immer wieder im Hafen abspielt.Früh am Morgen zwischen 04.00 und 05.00 verlassen die Ersten ihren Platz, um zu neuen Zielen aufzubrechen. Danach gehen die Päckchenlieger in die frei gewordenen Plätze. Dann legt sich eine unglaubliche Ruhe über den Hafen. Nur noch fernes Weiterlesen

1.Tag 22.07.16

Kurs: Warnemünde – Klintholm
Start: 05.00 Ankunft: 16.00 Distanz: 49,1sm


Die letzten Arbeitstage vergehen wie dicker Sirup – zäh. Von der Sache her ist nicht mehr viel zu tun. Mehr als sechs Monate durchziehen, da sollten wirklich die wichtigsten Aufgaben zur Zufriedenheit aller erledigt sein. Denkste! Wenn Chefs mal eine Idee haben, muss auch kurz vor den Sommerferien noch Wichtiges erledigt werden. Ist ja richtig! Manchmal muss man eben schnell auf den sich rasant ändernden „Markt“ reagieren. Also einen Tag vor dem Tag „X“ nach Frankfurt zum Brainstorming fliegen. Aber auch das geht und ist sogar hochspannend. Am Donnerstag geht es dann endlich los. Abend ist alles verstaut. Meine Maus ist mittlerweile Weltmeister in Kleidung und Weiterlesen

© 2019 sy-raija

Theme von Anders NorénHoch ↑